Sprache und Vorlesen

Die sprachlichen Fähigkeiten von Menschen werden schon im Kleinkindalter angelegt. Sprachliche Souveränität in einer Sprache entscheidet über die späteren Möglichkeiten von jungen Menschen genauso wie über späteren beruflichen Erfolg. Die sprachlichen Möglichkeiten beginnen mit der ersten Sprache, die man lernt, das ist meist die Muttersprache. 

So allgemein diese Aussage klingen mag, so wichtig ist die Erkenntnis jedoch. Denn es gibt eine Kontroverse zwischen Befürwortern von Zwei- bzw. Mehrsprachigkeit und Einsprachigkeit, da wird von Gegnern der Mehrsprachigkeit behauptet, dass Kinder, die mehrsprachig aufwachsen Nachteile haben, weil sie in ihrer Sprachentwicklung hinterherhinken würden. Die Befürworter ihrerseits, können wissenschaftlich belegen, dass es zwar Ungleichzeitigkeiten gibt, diese jedoch im Ganzen zu Vorteilen führten. 

Nichts desto trotz ist es eine Tatsache, dass nur, wer zumindest eine Sprache gut beherrscht, lernen oder weitere Sprachen lernen kann. 

Wem eine Mutter- oder Ausgangssprache fehlt, der wird immer Probleme haben und größere Anstrengungen unternehmen müssen, als jemand mit einer soliden Sprachkenntnis. Das heißt, dass Kinder, die in der Sprachentwicklung ihren Klassenkameraden nachstehen, öfter schulische Probleme haben werden, als andere Kinder. In anderen Worten, der beste Start ins Leben, beginnt mit einer Sprachförderung, denn es ist der mit einer guten Sprachausbildung. Eltern können ihren Kindern dabei helfen, indem sie viel mit ihnen reden, ihnen vorlesen und sie zum sprechen animieren. 

Vorlesen ist ein wichtiger Aspekt in der frühkindlichen Erziehung. Es gilt heute als bewiesen, dass Erzählen und Vorlesen einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des Kindes leistet. So wächst der Wortschatz und die Ausdrucksfähigkeit, aber auch Konzentrationsfähigkeit und die Fähigkeit zuzuhören wird geübt. Damit hat das Vorlesen auch einen erheblichen Einfluss auf die Lesefähigkeiten und die Lesefreude von Heranwachsenden. Wer Spaß am Lesen hat, wird zudem besser und schneller lernen. 

All das zeigt, wie wichtig Lesen und Vorlesen ist. Da sollte man das Lesen in den Alltag integrieren, eine Möglichkeit ist es, jeden Tag zu einer bestimmten Zeit zusammen zu lesen, sei es dass vorgelesen wird oder alle für sich lesen. Natürlich kann dieses Ritual auch variiert werden. 

Der Friedrich-Maerker-Verlag hat viele schöne Bücher für alle Altersgruppen in seinem Verlagsprogramm, die sich sowohl zum Vorlesen, als auch zum selber Lesen eignen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s