Sprache ist Kommunikation

Eine Besonderheit der Menschen ist es, dass sie ein ausgeklügeltes Kommunikationssystem haben. Sprache ist hierbei ein Hilfsmittel. Dieses Hilfsmittel nutzen wir in bestimmten Gruppen, um uns auszutauschen und miteinander zu kommunizieren. Die Kommunikation ist heute so wichtig wie eh und je. Aber je nach Medium und Gruppe, werden wir eine Sprache und mit ihr ein bestimmtes Zeichensystem wählen.

Das hört sich jetzt recht technisch an, aber so abstrakt ist es gar nicht. Es wird allgemein zwischen direkter und indirekter Kommunikation unterschieden werden. Also, wenn beispielsweise eine Gruppe von 3 Menschen in einem Café zusammensteht, dann kennen diese sich vermutlich, sie werden reden und nicht schreiben. Wenn jetzt eine junge Person vor einer älteren steht, dann wird sicher keiner geduzt benutzt, sondern höflich distanziert die Sie-Form benutzt. Wenn die Kommunikation jedoch über lange Distanzen stattfindet, dann gibt es heute noch viele weitere Möglichkeiten: es kann telefoniert, gechattet oder geschrieben werden. Es gibt die Möglichkeit Briefe, eMais, Sms, Artikel, Blogs oder auch Bücher zu schreiben. Die Art der Kommunikation bestimmt gleichzeitig die gewählten Kommunikationsmittel, einige werden formal sein, andere nicht, wieder andere sind vermutlich umgangssprachlich in Abgrenzung zur Hochsprache.

Aber auch die Sprache selbst kann sich unterscheiden. In den verschiedenen Ländern Europas wie auch allen anderen Kontinenten, werden verschiedene Sprachen oder Sprachvarianten gesprochen. In Deutschland wird Deutsch gesprochen, auf Malta, in Irland und Großbritannien ist Englisch die Landessprache. Italienisch spricht man in Italien. Spanisch dagegen spricht man nicht nur in Spanien, sondern auch in zahlreichen Länder Südamerikas.

Sprachen, die in mehr als nur einem Land gesprochen werden, weisen oft regionale Unterschiede auf. Diese können einerseits Vokabular betreffen, aber auch die Aussprache selbst kann sich sehr stark unterscheiden. Im Falle von Spanisch gibt es auch grammatikalisch regionale Unterschiede. Portugiesisch wird in Portugal, einigen afrikanischen und südamerikanischen Ländern gesprochen. Aber das brasilianische Portugiesisch wird heute schon als eigenständige Sprache anerkannt. Sprachen sind keine statischen Systeme, sondern in ständiger Wandlung und Entwicklung begriffen.

Wer nun eine Fremdsprache lernt, sollte sich dieser Tatsache bewusst sein, er lernt kein feststehendes System, sondern eine Sprache, die sich täglich und kontinuierlich verändert und weiterentwickelt. Sprachen sind Kommunikation und haben immer einen zeitlichen und regionalen Bezug, sich damit auseinanderzusetzen, kann Freude machen, etwas lehren, aber auch zu Missverständnissen führen. Wichtig ist aber immer, die Kommunikation als solche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s