Zuckertüten zur Einschulung

Hallo Ihr Lieben, die Schule hat wieder begonnen und der Herbst steht vor der Tür. Wie war der Schulanfang nach den Ferien? Habt Ihr Euch gefreut? Habt Ihr Zuckertüten oder Schultüten geschenkt bekommen? Ja? Nein? Ja?

Wisst Ihr, dass dieser Brauch im 19. Jahrhundert entstanden ist? Die ersten Nachweise kennen wir aus Jena 1817, aus Dresden gibt es einen ersten Nachweis von 1820, Leipzig folgte 1836 und Stück für Stück verbreitete sich dieser Brauch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den Kindern erzählte man, dass im Garten des Lehrers ein Zuckertütenbaum wachse, wenn diese reif oder groß genug seien, wäre es an der Zeit in die Schule zu gehen. Die Zuckertüten waren dem Namen nach mit Süßigkeiten, aber auch mit süßem Obst und Nüssen gefüllt. Heute kann man alles darin finden. Anfangs gab es eine Zuckertüte nur zur Einschulung von den Paten, heute gibt es sie meist von den Eltern und einfach zu Beginn des Schuljahres in der Grundschule. 

Was war denn in Eurer Zuckertüte? Habt Ihr eine bekommen? Schreibt mir. Viele Grüße von Eurem Buchstabenspiel. 

Zuckertüte Kinderbücher © Dorothea S. Felix 2015
Kaktusblüte © Dorothea S. Felix 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s