Zweisprachige Bücher oder in zwei Sprachen

Das Lesen von Büchern ist für viele Menschen ein Hobby. In mehr als einer Sprache oder auch in Fremdsprachen zu lesen, wird von vielen Menschen als besondere Herausforderung angesehen. Zunächst stimmt diese Aussage mit Sicherheit. 

Doch, betrachtet man diese Aussage mit Bedacht, dann fallen viele Vorteile auf. Zum einen ist es natürlich so, dass jeder Mensch in seiner persönlichen Geschwindigkeit und seinem ihm eigenen Rhythmus liest und lesen kann. Das ist ein klarer Vorteil zur gesprochenen Sprache. Auch die Aussprache als solche wird kein Problem darstellen, das Schriftbild ändert sich nicht, ganz gleich woher der Autor stammt, bei der gesprochenen Sprache können Akzent, Dialekt und persönliche Färbung dem Lerner zusätzliche Probleme bereiten.

Es spricht also einiges dafür, dass jeder, der eine Fremdsprache lernt liest. Wer viel liest, übt sein Vokabular in unterschiedlichen Kontexten, zudem werden Grammatik, Syntax und Morphologie geübt. Indirekt wird auch Wissen vermittelt, seien es nun kulturelle Besonderheiten oder Alltäglichkeiten. Ideen werden genauso vermittelt wie Denkweisen. Oft handelt es sich bei den Eigenheiten von Sprache, die selbst wenn sie erklärt werden, nur schwer verstanden werden können, wenn der Lerner sich nicht im Land der Sprache befindet und direkt mit Muttersprachler kommuniziert. 

Das erstaunlichste beim Lesen sind die unterschiedlichen Ebenen, auf denen der gelesene Inhalt auf den Leser wirkt. Einen Text oder gar ein Buch in einer fremden Sprache zu lesen und zu verstehen, empfinden alle Lerner als große Bestätigung ihrer Anstrengungen. Manche Leser berichten, dass es sie erstaunt, dass sie Zusammenhänge oder einzelne Sätze verstehen, auch wenn sie manche Worte nur aus dem Zusammenhang ableiten können. Diese Erfahrung ist wichtig, denn niemand kennt alle Worte und der Wortschatz, den wir im Alltag benutzen ist noch wesentlich geringer als der, den wir verstehen. 

Wendebücher, zweisprachige Kinderbücher © D.S. Felix 2015
zweisprachige Kinderbücher © D.S. Felix 2015

Lesen gibt dementsprechend auch das Selbstvertrauen von Sprachkenntnissen gestärkt zu werden. Sprachen sind Mittel zur Kommunikation und als solche unentbehrlich. Wer stark sein möchte, der muss auch Sprachen beherrschen. Der Friedrich-Maerker-Verlag veröffentlicht zweisprachige Wendebücher für Kinder. Das Ziel ist es mit David, der kleine Ritter aus Hassmersheim und auch Mariechen und die Süßigkeiten, wie den weiteren zweisprachigen Büchern Kinder zu stärken und ihnen ein Mittel in die Hand zu geben selbstbestimmt zu kommunizieren. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s