Fremdsprachen SPRECHEN lernen: Die Birkenbihl-Methode

Heute hat Buchstabenspiel für seine Leser einen Gastbeitrag von Birkenbihl-Sprachen:

Endlose Vokabellisten pauken, Grammatik wiederholen, bis der Kopf raucht – wer kennt das nicht? Eine neue Fremdsprache zu lernen bedeutet nun mal Zeitaufwand und ständige Motivation. Doch machen Sie es sich nicht schwerer als es sein muss! Mit der Birkenbihl-Methode wird Ihnen das Sprachenlernen sogar Spaß bereiten!

 

Sprachen sprechen – aber wie?

 

Wussten Sie, dass das Pauken von Vokabeln sowie Lernen von Grammatikregeln nur ca. 3% aller Menschen leicht fällt? Die anderen 97% hingegen haben damit große Probleme. Es muss also noch andere Möglichkeiten geben, um Fremdsprachen zu lernen. Da ist es nicht verwunderliche, dass nur ca. 20% aller Menschen, die eine Sprache gelernt haben, diese auch wirklich sprechen können.

 

Um eine Sprache authentisch zu sprechen, muss diese Ihnen sprichwörtlich im Ohr liegen. Wie das geht? Mit der Birkenbihl-Methode!

 

Die Birkenbihl-Methode zum Sprachenlernen und Sprachensprechen

 

Die Birkenbihl-Methode ist eine Sprachlernmethode, die auf Erkenntnissen der Gehirnforschung sowie Sozialwissenschaften basiert. Die Idee dahinter ist, eine Sprache so zu lernen, wie wir damals unsere Muttersprache erlernt haben. Kleinkinder lernen die Muttersprache ganzheitlich intuitiv und haben dabei auch noch Spaß. Mit der passenden Methode funktioniert das auch für uns Erwachsene.

 

Vera F. Birkenbihl, Expertin für gehirn-gerechtes Lehren und Lernen, hat die Methode in mehr als 20 Jahren fortwährend weiterentwickelt und basierend auf den neuesten Erkenntnissen adaptiert. Heute ist diese Lernmethode unbestritten erfolgreich. Computer- und Audiosprachkurse in 8 Sprachen sind bereits online und in zahlriechen Buchhandlungen verfügbar.

 

Das Passiv Hören ist ein wichtiger Teil der Lernmethode. Dieser Schritt führt Sie zum Sprechen einer Fremdsprache. Passiv Hören beschreibt das Hören eines fremdsprachigen Textes, der von einem Muttersprachler gesprochen wird, als Nebenbeschäftigung. Man kann ganz einfach den Text anhören währenddessen man putzt, mit dem Auto fährt, bügelt oder gar die Zeitung liest. Kein Zeitaufwand also! Die Lautstärke sollte hörbar, aber nicht zu laut sein, damit man nicht von der Haupttätigkeit abgelenkt wird.

 

Ihr Unterbewusstsein arbeitet für Sie und bereitet Ihr Gehirn auf das Sprechen vor, indem die benötigten Nervenbahnen im Gehirn angelegt werden. Sprachmelodie, Sprechrhythmus und neue Laute der Sprache werden durch das Hören verinnerlicht und später imitiert. Das Passiv Hören simuliert so zu sagen einen Auslandsaufenthalt, bei dem man ständig von der Fremdsprache umgeben ist und diese so mit nahezu perfekter Aussprache ganz nebenbei erlernt. Nach 6 bis 9 Tagen Passiv Hören werden Sie für das Sprechen der Fremdsprache bereit sein. Sprechen anstatt lernen!

 

Keine Zeit? Nutzen Sie den Tag!

Sie denken, Sie können aufgrund von Zeitmangel keine neue Sprache erlernen? Dann irren Sie sich. Jeden Tag verschwenden wir wertvolle Zeit. Egal ob wir darauf warten, dass der Bus kommt, der Autotank befüllt oder ein Programm heruntergeladen wird – immer verlieren wir einige Minuten. Schätzungsweise verschwendet der Durchschnittsbürger so mehr als 45 Minuten am Tag!

Hören Sie doch italienisches Radio oder sehen Sie sich die Nachrichten heute mal auf Englisch an, während Sie Ihre Zeit mit Warten verbringen. Dadurch werden Sie einen großen Fortschritt im Verstehen und Sprechen der Fremdsprachen machen.

Viele Momente im Alltag kann man auch sehr gut für das Passiv Lernen der Birkenbihl-Methode nutzen! Legen Sie die Audio-CD einfach ins Autoradio ein, hören Sie eine Lektion im Bus, in der Mittagspause, beim Putzen, beim Sport, am Nachhauseweg usw. Es ergeben sich einige Momente am Tag, die Sie nutzen könnten!

Die Devise heißt also: Nutzen Sie die Zeit!

Die Birkenbihl-Methode zum Fremdsprachenlernen hier kostenfrei testen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s