Lesen macht uns erfolgreich (1)

Es wird immer wieder wiederholt: Lesen ist wichtig! Lesen ist ein entscheidender Baustein der Bildung und Ausbildung. Nichts desto trotz wird immer weniger gelesen und die Lesekompetenzen sinken. Wie passt das zusammen? 

Fakten 

Klar ist, dass es nicht logisch ist, dass die Lesekompetenz sinkt und auch die Zahl der Leser immer weiter herabgeht. Es passt nicht zusammen, denn wer im Leben Erfolg haben möchte, kann dies nur durch eine gute Ausbildung und Bildung erreichen. Eine gute Bildung erreicht man aber nicht durch Nichtlesen, sondern durch Lesen. Es scheint zwar immer wieder Ausnahmen zu geben, allerdings stellt man oft fest, dass auch diese Ausnahmen über eine hervorragende Bildung verfügen und Leser sind. Als Beispiel sei hier nur Heidi Klum genannt, die als Modell sicher gut aussehen musste, aber sie hat auch ein hervorragendes Abitur gemacht, das ihr den Weg zu jedem Studium erlaubt hätte. Es gibt nur sehr wenige Beispiele, in denen jemand ohne Bildung Erfolg hat. Meist sind diejenigen erfolgreich, die nicht nur über eine gute Bildung und Ausbildung verfügen, sondern sich auch stetig weiterbilden. 

 

Also, Lesen ist sehr wichtig!

Lesen beginnt schon vor dem eigentlichen Lesen, nämlich mit dem Betrachten von Bilderbüchern, beim Zuhören und beim Vorlesen. Bilderbücher vermitteln Kindern die Fähigkeit die Welt zu kennen und zu benennen. Wenn dann erzählt oder vorgelesen wird, kommt viel Vokabular hinzu, es werden Ausdrucksmöglichkeiten bewusst, die fürs Leben und auch in der Schule wichtig sind. Vorlesen ist eine Weiterentwicklung der Erzählungen unserer Urahnen. Je mehr Kindern vorgelesen wird, desto mehr Wissen sammeln sie und desto ehr wird der Wunsch geweckt auch selber lesen zu können. In der Schule wird dann „richtig“ Lesen gelernt. 

 

Was ist Lesen?

Lesen und Lernen funktionieren mittels Nachahmung und Wiederholung. In anderen Worten, wenn wir lesen, wiederholen und ahmen wir nach, was der Autor geschrieben und gedacht hat. Wir versuchen das Gelesene zu verstehen, wenn das gelingt, haben wir viel erreicht und können die nächste Hürde nehmen, das Reproduzieren auf das eine weitere Hürde folgt das Kritisieren, auf das erst das Weiterentwickeln als höchste Stufe folgen kann. Das heißt aber auch, dass das Lesen eine hohe Kunst ist, die Sehen, Sprechen, Hören und Denken in sich vereint. Es handelt sich um einen komplexen Prozess. Damit ist klar, warum es vielen Schülern und auch Erwachsenen so schwer fällt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s