Leseförderung mit Kinderbüchern und Jugendbüchern

Wie können Kinder für Bücher und das Lesen interessiert werden, wenn es doch so viele Computer- oder Videospiele, Filme und andere Dinge gibt, die die Aufmerksamkeit von Kindern, Jugendlichen und ganz besonders von Jungen fesseln? 

Es ist nicht leicht. Und ganz sicher kann es auch nicht eine einzige Lösung für alle geben. Natürlich ist ein Ziel von Büchern ihren Lesern Spaß und Vergnügen zu bereiten. Aber da ist noch mehr, die Sprachbildung und eine Förderung der intellektuellen Fähigkeiten soll auch erreicht werden. Selbst dann, wenn es nicht ganz so deutlich gesagt wird. Wissen und die Vermittlung von Wissen stehen im Vordergrund vieler Kinder- und Jugendbücher. 

Was unterscheidet nun ein Buch von einem Spiel? Zunächst einmal erscheint vielen Menschen ein Buch eine passive Auseinandersetzung mit einem Thema zu sein und ein Spiel dagegen regt zur aktiven Auseinandersetzung beziehungsweise zum Handeln an. Kinder möchten etwas tun und nicht stillsitzen, heißt es oft. Dabei ist das so nicht wahr, die geistige Auseinandersetzung kann und soll auch zu praktischem und aktivem Handeln führen. Leider wird das nur allzuoft vergessen. 

Wie können Bücher diesen Spagat schaffen? Klar, sie können von Abenteuern, Rätseln oder verstrickten Situationen aus dem Alltag oder der Gefühlswelt von Kindern und Jugendlichen handeln. Viele Bücher tun das auch, trotzdem werden sie ehr von Eltern und Lehrern gemocht und weniger von denen, die sie lesen sollten. Es ist wichtig sich mit einer der Personen oder am besten mit dem Protagonisten identifizieren zu können. Aber dazu muss das Buch schon in der Hand sein und der Leser muss mit der Lektüre beginnen. Wie kommt man dahin? Können Illustrationen oder bestimmte Formate helfen? Vermutlich, aber eine wirkliche Lösung ist das noch immer nicht. Die Lösung müssen Autoren und Verlage noch finden. 

Im Friedrich-Maerker-Verlag sind verschiedene Kinderbücher und Jugendbücher erschienen, die die intellektuellen Fähigkeiten, wie auch Sprachförderung aktiv betreiben. Da gibt es zweisprachige Bücher, wie die Geschichten von David und Marie und auch Nacherzählungen von deutschen Klassikern. Daneben gibt es auch Romane und viele weitere Geschichten für Kinder und Jugendliche, die es zum Ziel haben Spaß beim Lesen zu machen. Schauen Sie doch einfach mal auf der Verlagshomepage vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Alle Bücher können direkt beim Verlag oder im Buchhandel bestellt werden. 

2 Gedanken zu “Leseförderung mit Kinderbüchern und Jugendbüchern

  1. Enfim, se bem que exista incomum exploração, promessas absurdas
    também falsos gurus graças a os discursos mais variados
    na ocasião em que objeto contudo dizer quanto lavrar ouro na internet, tenha convicção que entretanto crível abrir uma coisa troço compadecimento coisa
    nenhuma, em relação a qualquer ora juntamente singular excepcionalmente ataque,
    entretanto transformá-lo em sua primordial jorro dentre pensão. http://nhnews.net/xe/news1/371762

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s