Mariechen und die Süßigkeiten

Mariechen und die Süßigkeiten ist eine Reihe zweisprachiger Bücher für Kinder und Teens, die eine Fremdsprache erlernen und nach „leichter“ Lektüre suchen. Der Fremdsprachenerwerb ist ein komplexer Prozess und kann nicht allein von der Schule getragen werden. Eine Lehrerin hat mir ihre Probleme geschildert für Schüler zwischen acht und zwölf Jahren geeignete Lektüren zu finden. Kurzentschlossen habe ich ihr vorgeschlagen mich des Problems anzunehmen.

Daraus entstanden zunächst zwei Reihen von Sprachlernbüchern. Sie heißen: David, der kleine Ritter aus Hassmersheim und Mariechen und die Süßigkeiten. Die Texte sind kurz und recht einfach, ohne dabei zu langweilen. In jedem Buch sind zwei Sprachfassungen enthalten, dass heißt, einmal steht der Text in Deutsch drin und einmal in der Fremdsprache. Damit man den Text nicht gar zu leicht vergleichen kann, beginnt man mit der Lektüre der verschiedenen Sprachen entweder von vorne oder von hinten. Die Bücher enthalten auch Vokabelangaben und Zwischenfragen, damit das Gelesene auch geprüft wird. Denn leider lesen viele Sprach- und Leseanfänger über den Inhalt hinweg, sodass es ihnen oft nicht möglich ist, selbst einfache Fragen zum Text zu beantworten. Dementsprechend gibt es diese Fragen, die das Leseverständnis fördern sollen.

Zu beiden Reihen werden gerade zusätzlich Übungen entwickelt, damit das Vokabular mit Spaß geübt und vertieft werden kann. Die Übungen dienen aber auch dazu den Umgang mit Texten zu trainieren. In Zukunft wird es die Texte dann nicht nur in verschiedenen Sprachen, sondern auch als in der Schule einsetzbare Kopiervorlagen geben.

Das war ziemlich technisch, also, zurück zum Inhalt des Buches. Mariechen ist ein kleines Mädchen, das wie es der Titel schon sagt, Süßigkeiten und vor allem Schokolade gerne mag. Sie erlebt verschiedene Ereignisse des Alltags, wie zum Beispiel den ersten Mai mit einer Maiwanderung und einem Maibaum im Vorgarten oder aber sie bäckt eine Geburtstagstorte für ihre Mutter und verschiedene andere Dinge mehr. In jeder Geschichte erlebt sie etwas, dass entweder zur deutschen Kultur gehört oder aber es wird ein Bezug hergestellt und sie erfährt mehr darüber. Ein Beispiel sei, dass sie lernt, dass Halloween kein deutscher Brauch ist, sondern aus Irland über die USA nach Deutschland kommt. Diese Geschichten sollen kurz und amüsant sein und die Leser nicht überfordern, sondern schlicht anregen, bestärken und fordern.

Bisher sind in dieser Reihe erschienen: Mariechen und die Süßigkeiten und Mariechen in der Konditorei und Mariechen und das Geheimnis des Maibaums. Bald erscheint auch Mariechen und die Schokolade, Mariechen und das Martinssingen, Mariechen und Halloween.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s