Digitales Lesen – ein Brief

Hallo Ihr Lieben, wie geht es Euch? Genießt Ihr den Sommer? So soll es sein. Euer Buchstabenspiel ist mit einem iPad ausgestattet im Süden Spaniens unterwegs gewesen. Das war ganz klasse! Der Tablett Computer hat es ihm erlaubt ganz viel zu lesen ohne viele Bücher mitzuschleppen. Außerdem habe ich viele tolle Dinge entdeckt und erlebt.

Natürlich gibt es in Spanien den Atlantik, aber das ist nicht alles. Dort wachsen Pflanzen, die es in Deutschland nicht gibt. Am auffälligsten sind die Bäume. Kennt Ihr Eukalyptusbäume? Nein. Nun, Eukalyptus kennt Ihr sicher, das ist in Bonbons, aber der Geschmack kommt von den Bäumen. Diese Bäume kommen aus Australien. Sie werden schnell groß, weil sie Pfahlwurzeln haben und können mit diesen das Wasser auch aus großer Tiefe holen können. Deshalb wachsen sie besser als andere Pflanzen. 

Die Bäume haben eine schuppige Borke und die Blätter ähneln denen von Weiden. Aber die Blüten sind etwas ganz besonderes, deshalb hat Euer Buchstabenspiel hier ein Foto für Euch. Das ist doch schön oder?

Eukalyptus - 2014 © by D.S. Felix
Eukalyptus – 2014 © by D.S. Felix

Erkennt Ihr verschiedene Bäume? Woran erkennt Ihr sie, an der Borke oder an ihren Blättern? „David und das Leben auf der Burg Guttenberg“ erzählt nicht nur von der Burg Guttenberg, sondern auch von einer Holzbibliothek. Eine Holzbibliothek zeigt Bäume, das heißt, die Rinde oder Borke von Bäumen, Zweige, wie auch Blätter und Äste. Das Buch „David, der kleine Ritter aus Hassmersheim“ gibt es als zweisprachiges Wendebuch und auch als elektronisches Buch oder iBook.

Sprecht Ihr Spanisch? Nein? Mit den Zweisprachigen Büchern ist es leichter Fremdsprachen zu lernen. Schaut es Euch mal an! Zweisprachige Bücher sind eine tolle Sache. 

Bis die Tage, viele Grüße! sendet Euch Euer Buchstabenspiel.

Lesen trotz Fußballweltmeisterschaft

Hallo Ihr Lieben, es ist schon erstaunlich, da findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft statt und Deutschland hat das erste Spiel gegen Portugal gewonnen. Das ist ein toller Auftakt. 

Wisst Ihr eigentlich, welche Sprache in Brasilien gesprochen wird? Ja, richtig Portugiesisch. Die Sprache wird auch in Portugal gesprochen. Portugal ist das Land, gegen dessen Mannschaft die deutsche Mannschaft gestern gewonnen hat. Sprecht Ihr Portugiesisch? Euer Buchstabenspiel kann Portugiesisch lesen und verstehen, aber richtig gut leider nicht. Es ist eine Romanische Sprache und gehört zur gleichen Sprachfamilie wie Latein, Italienisch, Französisch, Spanisch, Rumänisch und eben auch Portugiesisch. Es ist schon erstaunlich, wie Sprachen verwandt sein können. In Deutschland lernen viele Kinder als erste Fremdsprache Englisch oder Französisch beispielsweise, aber Portugiesisch lernen sicher die wenigsten. 

Lest Ihr schon Bücher oder Zeitschriften in Fremdsprachen? Euer Buchstabenspiel versucht in allen Sprachen zu lesen. Das ist nicht immer einfach, weil es klar einfacher ist in den Sprachen zu lesen, die man richtig gut kann. Aber das schöne daran in fremden Sprachen zu lesen ist, dass man dabei merkt, es geht. Es ist wie mit dem Lesen selbst: wer zu lesen anfängt, tut sich schwer, doch wer liest, wird bald besser lesen und mit der Zeit und der Übung wird es immer einfacher. Genauso ist es mit den Fremdsprachen, wer anfängt eine Sprache zu lernen, hat am Anfang wenig Möglichkeiten sich auszudrücken, doch schon bald wird es besser und nach und nach wird es immer mehr und besser.

Lesen macht Spaß und lesen in der Fremdsprache ist richtig toll! Wer das kann, kann nicht nur mehr verstehen, sondern weiß mehr, kann Geheimnisse entdecken und versteht die Fußballfans der Gegnermannschaft. Viel Spaß mit der Fußballweltmeisterschaft! Euer Buchstabenspiel